Willkommen!

Rudern ist unsere Leidenschaft! Daher freuen wir uns über euer Interesse an unserer Homepage und hoffen, dass wir Sportbegeisterten und anderen Besuchern einen Einblick in die Ruderriege unserer Schule geben.

 

Bei uns können alle Schülerinnen und Schüler der Gesamtschule Rodenkirchen, von der 5. bis zur 13. Klasse Mitglied werden. Von der 5. bis zur 6. Klasse als AG, danach als freiwilliges Freizeitangebot der Schule.

 

 

____________________________________________________________________________________

Hygienekonzept

der SRR der Gesamtschule Rodenkirchen

Bei dem momentanen Teil-lockdown dürfen bis auf Widerruf, nur Teilnehmer aus zwei Haushalten in einem Boot rudern. 

Die Teilnahme am Rudern ist nur erlaubt wenn keine Krankheitssymptome vorliegen. Bei geringstem Verdacht ist nach den bestehenden Richtlinien der Corona-Schutz- Verordnung (CoronaSchVO) zu handeln.

Die Mund- und Nasenbedeckungen ist gemäß CoronaSchVO zu tragen. Bitte keine gebrauchten Masken herumliegen lassen.

Beim Boote verladen bitte eine Maske tragen. Während der Sportbetätigung muss keine Maske getragen werden.

In allen Räumen ist ein Mindestabstand von 1,5 m einzuhalten.

Sollte der Mindestabstand nicht eingehalten werden (können), ist das Tragen eines Mund-Nase-Schutzes auch außerhalb geschlossener Räume verpflichtend

Um eine Durchmischung der Gruppen zu begrenzen bleibt eine Bootsmannschaft während der gesamten Veranstaltung bestehen.

Vor und nach dem Sportbetrieb sind die Hände zu desinfizieren. Dabei werden die Hände mindestens 20 sec mit Seife gereinigt.

Die Skulls sind im Handbereich nach dem Benutzen mit Seife zu reinigen

Die Übernachtung ist nur in 2-er Zelten erlaubt.

Die Toiletten dürfen nur einzeln und mit Mund-Nase Schutz genutzt werden. Vorhandene Desinfektionsmittel sind gemäß den Anweisungen zu nutzen.

In den Dusch- und Umkleideräumen darf sich  pro 12 qm nur eine Person aufhalten. Es ist auf ausreichenden Abstand untereinander zu achten. Es wird darauf geachtet die Räume zügig zu nutzen, um einen Nutzungsstau vor der Anlage  zu vermeiden.

In geschlossenen Räumen wird auf ausreichende Durchlüftung geachtet